Beladung von Fahrzeugen: Was muss man beachten?
Beladung von Fahrzeugen: Was muss man beachten?

Beladung von Fahrzeugen zu beachten

Wenn man auf Reisen geht, denkt man zuerst daran, wohin die Reise geht, und dann an das Gepäck und was man mitnehmen soll. Es spielt keine Rolle, ob der Kofferraum groß oder klein ist, wichtiger ist die Stabilität der Ladung, die Sie hinter sich haben, unabhängig davon, ob die Reise lang oder kurz ist. Oder planen Sie einen Umzug mit einem LKW und müssen Ihr ganzes Hab und Gut sicher verstauen? Vielleicht renovieren Sie gerade Ihr Zuhause und die Rückfahrt vom Baumarkt stellt sich als Herausforderung dar, weil Sie sperrige Gegenstände gekauft haben. Sie stehen nun vor dem Fahrzeug mit Umzugskartons oder Baumaterialen und wissen nicht ganz so recht, was beim Verladen der Gegenstände zu beachten ist? Dann lesen Sie gerne weiter, denn in diesem Artikel erfahren Sie, was Sie beim Beladen Ihres Fahrzeuges beachten müssen.

Ladungssicherung ist bei einem vollen Fahrzeug immens wichtig. Dabei sollte man bei unterschiedlichen Fahrzeugen auch unterschiedliche Sicherheitsvorkehrungen treffen. In Deutschland gelten dafür spezielle Vorschriften, die die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer gewährleisten sollen, die es zu beachten gilt. Diese können Sie in der Straßenverkehrsordnung genauer nachschlagen. Was ist also bei der Beladung von Fahrzeugen zu beachten?

So starten Sie richtig

Um zuverlässig und sicher zu sein und den geltenden Vorschriften zu entsprechen, muss die richtige Ladungssicherung für den Straßentransport zahlreiche Variablen berücksichtigen, wie z. B. die Art der beförderten Güter, die Verpackung, die Anordnung der Gewichte im Laderaum. Die Ladungssicherung muss in der Lage sein, den folgenden Kräften aus der Beschleunigung/Verzögerung des Fahrzeugs standzuhalten:

• in Vorwärtsrichtung: das 0,8-fache des Gewichts der Last;
• in seitlicher Richtung: das 0,5-fache des Gewichts der Ladung;
• entgegen der Fahrtrichtung: das 0,5-fache des Gewichts der Ladung.

Sie müssen im Allgemeinen verhindern, dass die Ladung stürzt oder umkippt. Bei der Lastverteilung sind die höchstzulässigen Achslasten und die im Rahmen der höchstzulässigen Fahrzeugmasse erforderlichen Mindestachslasten zu beachten. Zur Sicherung der Ladung können eine oder mehrere der folgenden Methoden, auch in Kombination, angewandt werden

• Fixierung
• direkte Verankerung
• Reibungsverankerung

Antirutschmatten – die einfache Lösung für schwere Ladungen

Unter den Produkten zur Reibungsverankerung finden Sie die Antirutschmatten. Bei plötzlichem Bremsen, unebenem Boden oder plötzlichem Wenden darf sich die Last auf dem Lkw nicht verschieben. In den meisten Fällen ist es jedoch aufgrund der Form der Ladefläche und der während des Transports auftretenden Kräfte nicht so einfach, die Ware ordnungsgemäß zu sichern. Deshalb gehören Antirutschmatten heute zur Standardausrüstung. Antirutschmatten erhöhen die Reibungskraft, reduzieren die Vorspannung der Gurte und sorgen so für die Stabilität der Ladung auf dem Boden. Oft reicht eine einfache Gummimatte nicht aus, um die strengen DIN-Normen zu erfüllen. Deshalb ist es besser, zertifizierte Matten zu verwenden! Europäische Richtlinien legen fest, wie Güter auf Straßenfahrzeugen gesichert werden müssen.

Besonderes Augenmerk wird auf rutschhemmende Materialien wie Antirutschmatten aus Granulat gelegt. Neben den Zurrgurten sind Gummigranulatmatten ein wichtiger Bestandteil der Ladungssicherung, um einen sicheren Transport der Güter zu gewährleisten. Die Verwendung von Matten zwischen der Ware und der Ladefläche sorgt für einen höheren Reibungskoeffizienten. Je höher dieser Reibungskoeffizient ist, desto sicherer ist die Ladung. Ohne das rutschhemmende Material ist es schwierig, ein Verrutschen der Ladung zu verhindern. Mit den Antirutschmatten haben Sie die Möglichkeit, Fehler bei der Ladungssicherung von vornherein zu vermeiden. Um die richtige Größe, Länge und Dicke der Antirutschmatte zu bestimmen, ist es notwendig, die Sicherheitsanforderungen im Voraus zu kennen. Die Ladefläche muss sauber sein, um eine gute Rutschfestigkeit zu erreichen.

Ob Antirutschmatten als zuschneidbare Rolle, Anti-Rutsch-Pads oder selbstklebenden Antirutschbeläge sind die rutschhemmenden Unterlagen die optimale Lösung für die Erhöhung des Gleitreibbeiwertes bei der professionellen Sicherung Ihrer Fracht.

Während des Transports wirken auf die Ladung Beschleunigungs-, Brems-, Zentrifugal- und Seitenkräfte, die bei der Berechnung der Sicherheitsanforderungen berücksichtigt werden müssen. Die Größe und Dicke der Antirutschmatte sollte so gewählt werden, dass sie sich durch den Flächendruck um nicht mehr als 30 % verformt. Nach den Belastungsrichtlinien ist dies die Obergrenze für eine Antirutschmatte ohne Reibungsverlust. Dadurch wird sichergestellt, dass die Ware nicht mit der Ladefläche in Berührung kommt, um die Gefahr der Vermengung von Reibung zu vermeiden, die schwer zu bekämpfen ist, wenn nicht alle Teile der Ladung vor direktem Kontakt mit der Ladefläche geschützt sind.

Achten Sie auf Schmutz auf dem Laderaumboden, insbesondere auf Öl oder Fett. Eine saubere, rückstandsfreie Oberfläche sorgt für mehr Reibung und damit für eine höhere Rutsch- und Transportfestigkeit. Die Bedingungen, die eine legale Entsorgung erfordern, sind erreicht, wenn Risse, Löcher oder Quetschungen auftreten oder wenn es zu einem Kontakt mit Ölen, Kraftstoffen, Chemikalien usw. kommt. Unabhängig von der Art der Antirutschmatte können sie gemäß Abfallschlüssel 070299 nach EAK problemlos unter Beachtung der örtlichen Vorschriften mit dem Hausmüll entsorgt werden.

Beladung

Die Abfahrt

Insgesamt gilt die Regel der Form- und Kraftschlüssigkeit. Die Fracht soll möglichst lückenlos und mit Ladungssicherungsnetzen oder Gurten fixiert werden und auf Antirutschmatten platziert werden. So vermeiden Sie ein ungewolltes Rutschen Ihrer Ladung. Diese Regeln gelten für jede Art von Ladung. Sei es Gepäck, Umzugskisten oder Möbel. Bedenken Sie, dass falsches Packen zu einem Bußgeld führen kann. Diese können Sie im Bußgeldkatalog nachlesen. Sichern Sie daher Ihre Güter ordnungsgemäß und überladen Sie Ihr Fahrzeug nicht. So gewährleisten Sie sowohl Ihre, als auch die Sicherheit Ihrer Insassen und anderer Verkehrsteilnehmer. Und damit: Gute Reise!

Willkommen auf dem Blog von Pickhan

Du findest hier spannende Blogbeiträge rund um das Thema Ladungssicherung, Terrassenbau und vieles mehr. Dazu kriegst du hier Tipps und Tricks von Hobbyhandwerken und Experten.  


Viel Spaß beim Lesen

Blogartikel jetzt hier teilen:

Pickhan Prospekt

Du hast Fragen?

Unser Blogartikel hat Fragen für dich offenen gelassen?
Melde dich gerne bei uns, wir helfen dir weiter.

Diese Blogartikel könnten dir auch gefallen

Anleitung zur Nutzung des Spanngurtes: was sind die wichtigsten Dos und Donts bei der Verzurrung?
Dieser Artikel soll Ihnen als Anleitung zur Spanngurt-Nutzung dienen und die Frage klären, wie man eine Ladung richtig verzurrt. Mit der folgenden Anleitung benutzen Sie Ihren Spanngurt richtig und gewährleisten eine effektive Ladungssicherung.
Warum sind Terrassenpads und Abstandshalter wichtig für Holzterrassenbau?
Sie haben sich endlich für eine Holzterrasse entschieden und können es kaum abwarten? Jetzt wird es ernst! Für eine Holzterrasse, an der Sie lange Freude haben können, ist es wichtig, dass von Anfang an alles stimmt. Ein wichtiger Bestandteil davon sind Terrassenpads und Abstandshalter.